Klima- und Energie-Modellregion

Die Energieregion Bad Waltersdorf & Buch-St. Magdalena umfasst die beiden gleichnamigen politischen Gemeinden Bad Waltersdorf und Buch-St. Magdalena, welche allesamt in der Oststeiermark gelegen sind. Die Region befindet sich im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Das Gebiet wird durch zwei Thermen und die Thermalwassernutzung für gesundheitliche und energetische Zwecke geprägt, wodurch der Tourismus der Wirtschaftsfaktor der Region ist. Die jährlichen Thermenbesucher betragen knapp 200.000 bei ca. 510.000 Nächtigungen.

1975 begannen Bohrungen der Rohölaufschließungsgesellschaft, bei denen man aber nicht auf Öl, sondern in 1150 m Tiefe auf Thermalwasser stieß. Anfangs wurde die Thermalquelle zur Wärmeversorgung genutzt: 1981 wurde die erste geothermische Fernwärmeversorgungsanlage Österreichs eröffnet, mit der hauptsächlich die Schulen, das Freibad und ein Versuchsglashaus beheizt wurden. Mit der Eröffnung der Heiltherme 1984 begann der Tourismus stark zu wachsen; ein Trend, der bis in die Gegenwart anhält. In der Region werden in 74 Beherbergungsbetrieben 2.456 Gästebetten vermietet, fast 3/4 davon in Bad Waltersdorf.

 

Die beiden Gemeinden versuchen somit in Zukunft die besondere Lebens- und Erholungsqualität dieser Region für BewohnerInnen, Gäste und UrlauberInnen noch stärker in den Mittelpunkt zu stellen und gemeinsam nach außen zu tragen

KONTAKT

Klima- und Energie-Modellregion

Bad Waltersdorf & Buch-St. Magdalena

 

Regionmanager

DI (FH) Christoph Urschler

8271 Wagerberg 186

Mobil: +43 (0) 664 / 96 56 314

Bürosprechtage

Donnerstag und Freitag

08:00 – 12:00 Uhr

Termin nach Vereinbarung